Unsere Pferde

Herde

Unsere Ponys und Pferde leben auf dem Lütt’n Peerhoff als eine Herde in Offenstallhaltung, also in Paddocks mit frei zugänglichen Unterständen. Für Notfälle, wie zum Beispiel bei Krankheiten, stehen auch Boxen zur Verfügung. Während der Weidesaison verbringt die Herde einen Teil des Tages auf unseren Wiesen.

Regen, Wind und Schnee sind für die Ponys und Pferde kein „schlechtes Wetter“, und erst bei Dauerregen oder Sturm  ziehen sie den schützenden Unterstand vor. Im Sommer dagegen wissen die Pferde einen schattigen Platz oft zu schätzen.

Auf dem Lütt’n Peerhoff leben zur Zeit 12 Ponys und Kleinpferde: zwei Isländer, ein Norweger-Mix, ein Haflinger, ein Norweger, ein Lwitzer-Mix, ein Shettlandpony, ein Pinto, ein Ponyschecke, ein Hunter, ein Knappstrupper und ein Araber.

So bunt gemixt unsere Herde im Aussehen ist, so unterschiedlich sind die einzelnen Pferde auch in ihren Charakteren, besonderen Vorlieben und Fähigkeiten, die sich umso stärker herausbilden, je länger die Pferde bei uns sind. Ein großer Teil der Herde lebt mittlerweile schon viele Jahre zusammen. Es gibt enge Freundschaften – Pferde, die gerne beieinander ruhen und fressen oder sich gegenseitig knabbern. Manche Pferde halten lieber mehr Abstand voneinander, einige toben gerne zusammen.

Wenn man sich eine Weile Zeit nimmt und die Herde in Ruhe beobachtet, kann man viel über die Pferde erfahren.